Bohnenagenda

Offener Sonntag auf dem Weltacker:

10 Uhr öffentliche Führung

12 Uhr Konzert mit Ruedi Stuber und der schweigenden Mehrheit

14 Uhr öffentliche Führung

Fortlaufend im Garten

Bohnenpflanzen fortlaufend Läusebefall prüfen und bei Bedarf mit Schmierseifenwasser bespritzen.

Bohnenpflanzen anhäufeln.

Bis Anfang Juli

Nachsaaten. Dadurch lassen sich während der ganzen Gartensaison frische Bohnen ernten.

Juli

Fortlaufende erscheinen alle wichtigen Daten im Bohnenjahr.


März

im März

Bei günstigem Gartenwetter können bereits Ackerbohnen (sind frosttolerant) ins Freiland gesteckt bzw. in Töpfen angezogen werden.

Rankhilfen planen, evt. selber gestalten.

2. März

Global Bean Projekt: Saatgut-Festival

Zeit: 17 Uhr

 19. März, ab 8.30 Uhr

Ackertag auf dem Weltacker Attiswil: Bohnentipi weiterbauen

April

im April

Bei günstigem Gartenwetter können bereits Ackerbohnen (sind frosttolerant) ins Freiland gesteckt bzw. in Töpfen angezogen werden.

Rankhilfen planen, evt. selber gestalten.

Erste wärmeliebende Bohnen können im geschützten Anbau vorgezogen werden.

Mai

Bio-Bohnen-Produktion auf dem Bleuerhof, Attiswil

Vom Stecken übers Pflegen bis zum Verarbeiten: Bis feine Bio-Bohnen auf unseren Tellern landen, sind viele Schritte nötig. Welche? Erfahre es am Bio-Hof-Erlebnis auf dem Bleuerhof in Attiswil.




Juni

Öffentliche Führungen

 Offene Sonntag am 10. und 31. Juli:

10 Uhr öffentliche Führung

14 Uhr öffentliche Führung

Dazwischen Diskussionen, gemütliches Beisammensein und...

 14. Juli

 Global Bean Koch-Meeting

 Mehr Infos

 Die Erntezeit beginnt!

Fortlaufend Hülsenbohnen giessen, pflücken und verarbeiten. Trockenbohnen ausreifen lassen.



August

Familientag vom WWF Solothurn

Anmeldungen unter WWF Solothurn

Öffentlche Führungen

Offener Sonntag am 21. August mit einer öffentlichen Fühurng um 10 und um 14 Uhr.

Erste Samen ernten und zum  Trocknen auslegen.

Bohnen ausreifen lassen und wenn sie brüchig sind einsammeln.

Bohnen in der Milpa-Kultur ernten (fortlaufend).

 Nicht vergessen, die Bohnen in der Milpa zu beobachten!